• Kontakt
  • 030 - 364284 88

Kurzportrait: Karin Mehler

Karin Mehler Großstadtgefühl

Abstracta nennt sich Karin Mehler hier auf Rentarto und beschreibt damit in einem einzigen Wort ihre Werke. Nachdem sie schon als Kind mit Stiften und Farbe das Elternhaus unsicher gemacht hat, lebt sie ihre Leidenschaft für abstrakte Kunst heute auf der Leinwand aus. Inspirieren lässt sie sich dabei vom täglichen Leben, sowohl von der Freude als auch dem Leid. Dabei ist es ganz egal, ob diese Inspiration aus der Natur, von Gegenständen oder Dingen stammt, denn alles was Karin bewegt, verarbeitet sie in ihren Gemälden. Kunst ist für sie mehr als nur ein Ventil, sie bezeichnet sie sogar als das Innere ihrer Seele.

Wer meine Kunst kennt, der blickt in meine Seele.

Die Gemälde von Karin bringen daher ein ganzes Stück Persönlichkeit mit, etwas das Kunst auch für uns zu etwas Besonderem macht. Beim Gedanken an das Besondere, möchten wir auch ihr nächstes Projekt nicht unerwähnt lassen: „Zwischen Schrott und Neurosen“. In diesem Experiment möchte sie sich von Acrylfarbe entfernen und stattdessen Gegenstände verarbeiten, die andere Menschen als Müll wegwerfen. Damit möchte sie diese Dinge in ein neues Licht rücken und sie auch für andere als Kunstwerke sichtbar machen.

Wir sind gespannt auf dieses Projekt! Ihre aktuellen Kunstwerke können Sie sich inzwischen in Karin Mehlers Portfolio ansehen.

Ein Gedanke zu „Kurzportrait: Karin Mehler“

  • Karin Mehler
    12/07/2016 um 16:59

    Vielen Dank für die gute Darstellung.

    LIebe Grüße

    Karin Mheler

    Antworten
Hinterlasse eine Antwort

Um einen Kommentar zu hinterlassen, musst du angemeldet sein.

Ihre Nachricht